Den besten Cannabis finden

Eine Indica-dominante Hybridsorte

Blue Cheese ist eine Indica-dominante Hybridsorte, die einen unvergesslichen Geschmack und ausgewogenes High hat. Sie ist eine starke Sorte mit einem durchschnittlichen THC-Gehalt von ca. 15 % bis 20 %.

Blue Cheese wird am häufigsten an der Westküste der USA gefunden. Sie ist eine ausgewogene Sorte, die Geist und Körper ziemlich gleichmäßig beeinflusst. Sie ist großartig für das Entspannen nach der Arbeit oder am Wochenende, doch die Konsumenten können immer noch funktionieren auf ihn und Aufgaben und Besorgungen ausführen. Sie hat eine erhebende Wirkung, die sie populär für gesellschaftliche Veranstaltungen macht und ist in der Regel eine sehr beliebte Sorte.

Blue Cheese neigt dazu, ein High zu schaffen, das sich allmählich aufbaut und keinen anfänglichen Ansturm auf den Kopf verursacht. Sie entspannt den Konsumenten allmählich körperlich und geistig. Sie ist eine sanfte Indica-Sorte, die sich ausgezeichnet zum Entspannen eignet, aber sie hinterlässt den Konsumenten nicht unbedingt in einem Zustand des Couchlocks (es ist jedoch mit großen Dosen sicherlich eine Möglichkeit). Aufgrund ihrer physikalischen Wirkung kann sie eine gewisse Erleichterung bei leichten Schmerzen liefern und als Schlafhilfe dienen. Es gibt einige Spuren der Sativa-Wirkung und die bietet ein leicht euphorisches High.

Dank dieser Tatsache ist sie eine beliebte Wahl, wenn es um eine Behandlung von Angstzuständen und von PTSD assoziierten Depressionen und Symptomen geht. Sie liefert ein High mit klarem Kopf, das auch Menschen mit Aufmerksamkeitsstörungen helfen kann. Sie neigt auch dazu, den Konsumenten sehr hungrig zu machen. Die negativen Wirkungen umfassen den üblichen Schwindel und einen trockenen Mund und i genügend großen Dosen kann sie Paranoia auslösen.

Die Sorte ist eine Kreuzung von Blueberry und der Sorte Cheese mit Ursprung in Großbritannien. Sie hat ihren Namen eher von dieser Sorte als ihrem Geruch, der ziemlich fruchtig ist. Die Züchter Big Buddha Seeds, die einen Phänotyp der Elternsorte Cheese perfektionierten, sollen eine Variation von Blue Chesse auf den Markt gebracht haben, während Barney’s Farm und Royal Queen Seeds in den Niederlanden auch Samen produzieren und verkaufen.

Sie wurde zwar nach ihrer Genetik benannt, allerdings hat sie sicherlich ein starkes Aroma, das in mancher Hinsicht ein Rivale für ihren Namensvetter ist. Die Blüten haben einen fruchtigen Beerengeruch, der von der Elternsorte Blueberry kommt. Beim Verbrennen ist der Rauch sehr dick, doch mit einem sehr fruchtigen Geschmack beim Ausatmen und keine Spur von Käse. Allerdings kann die Sorte einen muffigen Nachgeschmack hinterlassen, der auf dem Gaumen verweilt.

Die getrockneten Knospen von Blue Cheese sind sehr groß und mit einer dichten Struktur. Die Blätter sind dicht gefüllt und haben eine hellgrüne Farbe, die mit kupferfarbenen Blütenstempeln durchzogen ist. Es gibt eine Menge von Harz, da die Blumen von klebrigen, weißen Trichomen bedeckt sind. Wenn sie frisch sind, kann es schwierig sein, die Knospen mit der Hand zu brechen und eine Mühle ist erforderlich.

Die Sorte ist relativ leicht anzubauen. Die Samen können gekauft werden oder aus Schnittgut von gesunden reifen Pflanzen hergestellt werden. Die Sorte kann drinnen und draußen angebaut werden, doch für den Anbau im Freien sind dauerhaftes Sonnenlicht und konstante Temperaturen zwischen 72 und 80 Grad Fahrenheit erforderlich. Die Sorte hat ein hohes Blatt-Knospen-Verhältnis und blüht beim Innenanbau gewöhnlich innerhalb von 8 bis 10 Wochen. Sie hat einen hohen Ertrag, gewöhnlich etwa 500 bis 600 Gramm pro Quadratmeter Pflanze.

 

Neuste Cannabis-Nachrichten