Den besten Cannabis finden

Eine berauschende Sativa-dominantr Hybridsorte

Alaskan Thunderfuck ist eine Sativa-dominante Hybridsorte, die eine komplizierte genetische Geschichte hat. Allgemein wird angenommen, dass sie im Matanuska Tal in Alaska als Kreuzung aus einer unbekannten Northern California Sorte und einer unbekannten russischen Ruderalis (einer seltenen Cannabis-Gattung, die weder Indica- noch Sativa-Sorten zugeordnet ist) entstanden ist. Das Produkt dieser beiden Stämme wurde dann mit einer afghanischen Indica-Landrasse gekreuzt, um die starke Sorte zu schaffen, die jetzt in Alaska Thunderfuck ist. Die Sorte gibt ein starkes Gefühl eines mentalen Fokus zusammen mit einer sanften körperlichen Entspannung. Der THC-Gehalt wurde zwischen 13 % und 27 % gemessen.

Alaskan Thunderfuck ist durch seine klobigen Knospen, die ein kegeliges, spatenartiges Aussehen haben, unverwechselbar. Die Blätter sind hellgrün mit einem flauschigen Aussehen und sie können leicht von ihren zentralen Stielen abgerissen werden. Es gibt leuchtende orangefarbene Stempel, die sich durch die Blätter winden und eine dichte Decke aus Trichomen bedeckt die Oberfläche der Blumen, sodass sie klebrig und schwer zu brechen sind.

Wenn sie richtig getrocknet wurde, hat Alaska Thunder ein holzartiges Aroma, mit einem Hauch von Kiefer und Zeder, zusammen mit feuchter Erde und einem nussigen Duft. Beim Verbrennen hat die Sorte einen beißenden, unkonventionellen Rauch, den manche zu hart finden. Beim Ausatmen hinterlässt der Rauch einen Hauch von Ammoniak und saurer Zitrone. Sie kann beim Verbrennen einen extrem stechenden Geruch haben, was Raucher im Auge behalten sollen.

Alaskan Thunderfuck liefert ein langsam beginnendes High, und es kann einige Minuten dauern, bis Sie die volle Wirkung spüren. Nach dem Rauchen können die Konsumenten eine schrittweise Erhöhung der Wachsamkeit ihrer Sinne bemerken und dann einen zerebralen Geisteszustand, der sich für analytisches Denken eignet.  Die Sorte wird von vielen als Ergänzung zu psychedelischer Musik bevorzugt, sowie als soziales Schmiermittel. Im Verlauf des Highs kann ein subtiles körperliches Kribbeln beginnen, aber es ist unwahrscheinlich, dass eine Desorientierung oder ein Couchlock eintritt. In den späten Stadien des Highs können körperliche Aktivitäten wie Wandern verbessert werden. Alaskan Thunderfuck ist eine gute Wahl für diejenigen, die einen klaren Kopf behalten möchten, während sie ihre täglichen Aufgaben erledigen. Sie eignet sich hervorragend für den Einsatz am Morgen und am Nachmittag, sollte am besten am Abend vermieden werden, da sie wahrscheinlich den Raucher wach hält. Sie ist eine hochwirksame Sorte und eine geringe Dosis kann lange reichen.

Aufgrund ihrer weitreichenden Wirkungen kann Alaskan Thunderfuck einige Vorteile als Heilpflanze haben. Sie kann Menschen mit Aufmerksamkeitsdefizitstörungen helfen, sich auf eine einzige Aufgabe zu konzentrieren. Sie kann auch bei leichten Fällen von Stress und Depressionen helfen. Sie wird auch von manchen zum Lindern von Kopfschmerzen und Übelkeit eingesetzt. Sie ist jedoch nicht empfehlenswert für all jene, die für Panik anfällig sind oder eine geringe Toleranz für THC haben.

Es gibt viele Unternehmen, die Samen dieser berühmten Sorte verkaufen. Sie kann drinnen und draußen angebaut werden, aber im Freien ist ein warmes, halb feuchtes Klima mit gleich bleibendem Sonnenlicht am Tag erforderlich. Sie hat beim Innenanbau eine Blütezeit von etwa 9 bis 10 Wochen und bietet einen hohen Ertrag. Sie ist eine sehr stechend riechende Pflanze, sodass Züchter Abluftventilatoren als Kontrolle für den Geruch verwenden sollten.

Alaskan Thunderfuck ist eine sehr beliebte Sorte, sie hat einen komplexen und überraschenden Geschmack und ein bleibendes Kopf-High. Sie ist leicht eine der beliebtesten Sativa-Sorten auf dem Markt.

 

Neuste Cannabis-Nachrichten